Fragen und Tipps zum Strafrecht

Ist es überhaupt erforderlich, einen Strafverteidiger hinzuzuziehen oder ist es besser mit der Polizei über die Vorwürfe zu sprechen?

Ein Beschuldigter muss der Vorladung der Polizei zu einer Vernehmung nicht Folge leisten. Es empfiehlt sich in jedem Fall, auf die Fragen der Polizei hin zunächst zu schweigen. Nur ein Strafverteidiger ist in der Lage, bei der Staatsanwaltschaft Akteneinsicht zu erhalten. Es ist sinnvoll, erst nach Kenntnis der Ermittlungsakte gegenüber den Ermittlungsbehörden die Erklärung abzugeben. Da allein die Staatsanwaltschaft und nicht die Kriminalpolizei entscheidet, ob das Ermittlungsverfahren eingestellt werden kann, macht es in den meisten Fällen auch nur Sinn, gegenüber der Staatsanwaltschaft derartige Erklärung abzugeben.

Wann habe ich Anspruch auf einen Pflichtverteidiger?

Es kommt hier nicht auf die finanzielle Situation des Beschuldigten an. Maßgeblich ist hierfür
allein die Schwere des Tatvorwurfs. Auch bei einer offenen Bewährung oder einer Vielzahl von Voreintragungen besteht ein Anspruch auf einen Pflichtverteidiger. Diese Fragen sollten am besten
in einem persönlichen Gespräch erklärt werden. Eine erste persönliche oder telefonische Kontaktaufnahme mit Herrn Reimer ist in jedem Fall nicht mit Kosten verbunden.

Wann sollte der Verteidiger hinzugezogen werden?

Da spontane Äußerungen gegenüber den ermittelnden Polizeibeamten verwertbar sind, sollte der Verteidiger so früh wie möglich kontaktiert werden. Sie erreichen Herrn Reimer außerhalb der Büro-
zeiten im Falle von Durchsuchungen oder Festnahmen unter der Handynummer 0173 / 2700482.

Warum einen Fachanwalt beauftragen?

Ein Fachanwalt für Strafrecht hat seine Qualifikation und Erfahrung durch die Teilnahme an einem umfangreichen Lehrgang nachgewiesen. Darüber hinaus müssen gegenüber der Rechtsanwaltskammer Listen von abgeschlossenen Verfahren vorgelegt werden. Es besteht darüber hinaus die Verpflichtung, sich jährlich fortzubilden. Nur ein Fachanwalt bietet daher die Gewähr für die in einem Strafverfahren unbedingt erforderlichen Erfahrung und Qualifikation.

Wie muss ich reagieren, wenn mir vom Gericht eine Anklageschrift zugestellt wird?

Sie werden als nächsten Schritt den Beschluss über die Eröffnung des Hauptverfahrens und dann die Ladung zur Hauptverhandlung vor Gericht erhalten. Die vom Gericht gesetzte Frist zur Erwiderung spielt hier keine Rolle. Dennoch ist es hier an der Zeit, einen Verteidiger zu beauftragen, da in einigen Wochen oder Monaten die Gerichtsverhandlung stattfinden wird.